Römischer Armreif aus Waiblingen, zweite Hälfte 3. Jhd.

55,00 

Artikelnummer: 1030 Kategorien: ,

Beschreibung

Der silberne Armreif mit stilisierten Schlangenkopfenden stammt aus Waiblingen-Beinstein, Baden-Württemberg, vom Fundplatz eines ehemaligen römischen Gutshofes („Domhainle“). Die Schlange war in der römischen Religion ein wichtiger häuslicher Schutzgeist und auch bei der weitverbreiteten Verehrung des Gottes Asklepios spielte sie eine große Rolle. Innendurchmesser in der Breite 7 cm, in der Höhe 5,8 cm. Für einen größeren oder kleineren Durchmesser muß ein Zuschlag von 7 Euro berechnet werden. Bitte bei der Bestellung vermerken. Replikat in Messing.

 

Zusätzliche Information

Material

Messing