Römischer Phallusanhänger vom Martberg, 1. bis 3. Jhd.

23,00 

Artikelnummer: 0745 Kategorien: ,

Beschreibung

Phallusanhänger aus dem kelto-römischen Tempelbezirk vom Martberg an der Mosel, 1. bis 3. Jhd. Das Phallussymbol kommt in einer Vielzahl verschiedenster Formen und Arten vor und galt als wirkungsvolles Mittel, um wertvolle Dinge (wie z.B. Pferde) vor dem „bösen Blick“ zu schützen. Von Menschen wurde diese Anhänger nicht getragen – es gibt bisher keine Gräber mit Phalli als Beigaben. Sie wurden außerdem als Votivgaben an die Götter in Tempeln gestiftet. Original in Kupferlegierung, Länge 3,9 cm.

Zusätzliche Informationen

Material

Messing